Berlin : Die BVG will Bahn fahren

Das angeschlagene Unternehmen zeigt Interesse an der Heidekrautbahn im Norden Berlins – und an Brandenburger Buslinien

Klaus Kurpjuweit

Die ums Überleben kämpfende BVG will expandieren. Es gibt Pläne, sich an der Ausschreibung für die so genannte Heidekrautbahn im Norden Berlins zu beteiligen. Derzeit fährt auf den Strecken vom S-Bahnhof Karow über Basdorf nach Wensickendorf und Groß Schönebeck die Bahn AG. Den Auftrag dazu hat sie von der Niederbarnimer Eisenbahn erhalten, der die Strecke gehört. Brandenburg, das den Betrieb bezuschusst, will die Verbindung ausschreiben, um so den günstigsten Betreiber zu finden.

Ob sich die BVG alleine oder mit einem Partner bewerben will, sagte BVG-Sprecher Detlef Untermann nicht. Interesse hat BVG-Chef Andreas Graf von Arnim auch an Busbetrieben in Brandenburg signalisiert. Ein Versuch, in Oranienburg einzusteigen, war vor Jahren gescheitert.

Vorbild für die BVG ist die Hamburger Hochbahn, die mit unterschiedlichen Partnern mehre Bahnstrecken betreibt oder übernehmen wird. Auf Strecken im Osten Berlins lassen die Hamburger von Ende 2003 zusammen mit der Prignitzer Eisenbahn Züge fahren. Die Hochbahn steuert bei diesen Kooperationen in der Regel ihre Erfahrungen für das Marketing und den Vertrieb bei, den Zugverkehr wickeln dann andere Unternehmen ab. Die BVG könnte den Betrieb von Bahnstrecken auch selbst übernehmen, denn seit Anfang 2002 ist sie als Eisenbahnunternehmen anerkannt.

Als Berater für den Straßenbahnausbau tritt sie bereits in Athen auf. Auch diesen Geschäftszweig will die BVG ausbauen, um so ihren Fortbestand zu sichern. Nach Ansicht der Hamburger Hochbahn bleiben von derzeit rund 400 Verkehrsunternehmen bundesweit bis 2010 nur „eine Hand voll“ übrig. Mit einem Marktanteil von zehn Prozent wolle die Hochbahn dabei die führende Rolle übernehmen.

Die ersten Erfolge zeigen sich auch bereits: Während die BVG ihren Personalbestand, wie berichtet, drastisch verringern will, können die Hamburger neue Mitarbeiter einstellen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben