• Die Demonstration für die Legalisierung von Hanf geht mit Reggae und Techno in die dritte Runde

Berlin : Die Demonstration für die Legalisierung von Hanf geht mit Reggae und Techno in die dritte Runde

CD

"Für die vollständige Legalisierung von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel" wird heute bei der dritten "Hanfparade" demonstriert, die um 14 Uhr am Alexanderplatz startet. Die Veranstalter erwarten einige Tausend Teilnehmer.

Die Route führt über die Straße Unter den Linden und durchs Brandenburger Tor bis auf die Straße des 17. Juni. Dort soll gegen 16 Uhr die sechsstündige Abschlusskundgebung beginnen. Neu ist, dass 13 Paradewagen die bisherige Hauptbühne ersetzen. Reden halten wollen unter anderem die Grünen-Fraktionschefin Renate Künast und der PDS-Abgeordnete Freke Over. Ihre Parteien sind auch mit eigenen Wagen vertreten.

Das musikalische Spektrum reicht von Reggae bis Techno. Zudem wird es etwa 120 Stände geben, von denen rund 90 Hanfartikel anbieten wollen. Sprecher Martin Müncheberg vom "Bündnis Hanfparade" schloss nicht aus, dass es wie im Vorjahr wieder zu vereinzelten Beschlagnahmungen an den Ständen kommen könne. Das Rauchen von Joints sei im Vorjahr weitgehend ungeahndet geblieben. Insgesamt habe es rund ein Dutzend vorläufige Festnahmen gegeben. Zuletzt kamen nach Polizeischätzungen etwa 10 000 Menschen zur Parade, die Abschlusskundgebung soll rund 20 000 Teilnehmer angezogen haben. Die Veranstalter halten "die drei- bis vierfache Zahl" für realistischer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben