Berlin : Die ersten Golfer sind schon da

Vor allem Geschäftsleute interessieren sich für die Anlage beim Potsdamer Platz

-

Am Dienstag hatte die „Global Golf GmbH“ ihre Pläne für den Bau einer GolfÜbungsanlage nahe dem Potsdamer Platz vorgestellt – und schon liegen 100 Anmeldungen vor. Losgehen soll es auf der so genannten „Driving Range“ aber erst Ende August. Bis dahin wird das Areal zwischen Gleisdreieck und Potsdamer Platz noch umgebaut. Bei den ersten Mitgliedern handelt es sich vor allem um Geschäftsleute. Aber auch die beiden Mitgesellschafter und bekannten Golflehrer Rick Frazer und Paul Kilner haben für erste Interessenten angelockt. Lediglich 750 statt der 980 Euro Jahresbeitrag mussten die ersten 100 Mitglieder bezahlen. Eine Aufnahmegebühr von 500 Euro kommt aber noch dazu. Eine Trainerstunde kostet hier 75 Euro, eine Stunde Bälle abzuschlagen 8 Euro.

Wem die Clubgebühr zu teuer ist, der kann seine Bälle in einem öffentlichen Teil der Anlage für sehr viel weniger Geld schlagen. Anders als in unserer gestrigen Ausgabe gemeldet, bekommt für 35 Euro nämlich nicht nur Schläger und Bälle, sondern auch eine Trainerstunde. Wer schon spielen kann oder sich bereits auskennt, der kann hier auf dem öffentlichen Teil des Geländes für drei Euro 30 Bälle abschlagen oder für fünf Euro einen Schläger mit 30 Bällen leihen. Ein Zeitlimit gibt es nicht.

1,8 Millionen Euro investiert „Global Golf“ in das Areal. Neben tonnenweise neuem Mutterboden werden auch ein Clubhaus und ein Biergarten auf dem 44000 Quadratmeter große Gelände gebaut. Es ist für dreieinhalb Jahre gemietet. Dann plant Global Golf, zu einem anderen Ort in Berlin umzuziehen. Wohin, das wollte man noch nicht verraten. Man plane aber schon jetzt und habe bereits einen Ort im Visier.jule

Mehr Informationen zum Golfplatz am Gleisdreieck bei „Global Golf“ unter 3030 8450.

0 Kommentare

Neuester Kommentar