Berlin : Die ersten „Starbucks“ öffnen noch im Mai

NAME

Am 25. Mai öffnet die US-Kaffeekette „Starbucks“ ihre ersten Cafés in Deutschland–in exponierten Lagen: in den Hackeschen Höfen und am Pariser Platz. Die beiden Caféhäuser sollen wie ihre Vorbilder in den USA aussehen, sagte ein Sprecher von KarstadtQuelle dem Tagesspiegel. Gemeinsam hätten die Standorte eine Fläche von 400 Quadratmeter und 100 Sitzplätze. Bis Ende 2002 will Starbucks „zehn bis zwölf“ Cafés in Berlin haben. Die deutschen Starbucks-Filialen werden in gemeinsamer Regie von Starbucks und KarstadtQuelle betrieben. kwi

0 Kommentare

Neuester Kommentar