Berlin : Die Expertin für Steuern und Schulden

-

Fast 600 Seiten stark soll der Urteilsentwurf zur Berliner Klage sein, der unter Federführung Lerke Osterlohs zustande kam. Die 61-jährige Berichterstatterin des Zweiten Senats beim Bundesverfassungsgericht ist eine Fachfrau in Sachen Steuerrecht und Staatsverschuldung. Seit 1998 ist die gebürtige Oldenburgerin in Karlsruhe tätig. Sie wurde damals auf Vorschlag der SPD berufen und hat an den Urteilen zum NPD-Verbot, zum Europäischen Haftbefehl und zu den Studiengebühren mitgewirkt. Der Zweite Senat brachte auch das Zuwanderungsgesetz zu Fall, nachdem ein Bundesratspräsident namens Klaus Wowereit die gespaltene Abstimmung Brandenburgs in der Länderkammer fälschlicherweise als Ja bewertet hatte. Lerke Osterloh begann ihre wissenschaftliche Karriere als juristische Assistentin an der Universität Hamburg. Sie wurde dort promoviert und wechselte 1979 als Assistenzprofessorin an die Freie Universität Berlin, wo sie sich 1989 habilitierte. Nach drei Jahren in Trier ging Osterloh nach Frankfurt am Main, um eine Professur für Öffentliches Recht und Steuerrecht an der Johann- Wolfgang-von-Goethe-Universität anzunehmen. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar