Berlin : Die gesungene Kriegsfibel

Brechtlieder von Kathrin Angerer

-

„Kriegsfibel“ heißt der Abend, an dem VolksbühnenStar Kathrin Angerer Lieder von Brecht singt. Die Songs sind vierzehn Arten, den Krieg zu beschreiben. Es läuten Glocken, es krachen Salven, es wird gelitten und gestorben, auf der Erde und darunter. Mit geschliffenen Formulierungen, markanten Kontrasten, prägnanten Tonfolgen: Juwelen ihres Genres. Der Liederabend findet statt an diesem 27. März im Roten Salon. Los geht es um 21 Uhr. Kathrin Angerer wird begleitet von Jörg Mischke (Piano), Gerhard Schiewe (Akkordeon), Torsten Roske (Flügelhorn). Karten kosten fünf Euro. Kartentelefon 2476772. Im Internet unter ticket@volksbuehne-berlin.de. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben