Berlin : Die Gewalt spielt mit

AG

Im Oberliga-Fußball ist es bislang immer ruhig geblieben – jedenfalls flogen dort nie Fäuste wie am Sonnt. Probleme bereiten dem Berliner Fußball-Verband (BFV) eher die Klubs aus den unteren Ligen. „Die Gewalt auf den Plätzen nimmt leider nur minimal ab“, sagt Gerd Liesegang vom Anti-Gewalt-Projekt des BFV. Dem Tagesspiegel liegen jetzt die aktuellen Zahlen vor. So wurden von Juli bis Dezember vergangenen Jahres 302 Verfahren wegen Gewalt eingeleitet, 2001 waren es insgesamt 375. In der ersten Saisonhälfte der Spielzeit 2002/2003 wurden bislang 43 Spiele abgebrochen – in der vergangenen Saison waren es 102 Spiele. AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar