Berlin : Die Güte nach der Entlassung

Ulf Fink[Vorsitzender Gesundheitsstadt Berlin e.V.],Senator a.D.[Vorsitzender Gesundheitsstadt Berlin e.V.]
Foto: promo
Foto: promo

Mit dem Berliner Klinikführer haben Gesundheitsstadt Berlin und Der Tagesspiegel ein bundesweit beachtetes Referenzprojekt für Transparenz in der Medizin aufgebaut. Bei den ersten drei erarbeiteten Berliner Klinikführern haben wir uns zur Beurteilung der Qualität der stationären Medizin auf die Daten der externen Qualitätssicherung gestützt. Diese Informationen, die die Kliniken auf gesetzlicher Grundlage zur Verfügung stellen müssen, betrachten den Zeitraum des Klinikaufenthaltes. Über die wichtige Zeitspanne nach Krankenhausentlassung konnten keine Qualitätsaussagen getroffen werden.

Nachdem wir im Jahre 2009 erstmals für acht hoch spezialisierte ambulante Leistungen den Berliner Praxisführer erstellt haben, liefert der jetzt vorliegende vierte Berliner Klinikführer – und das ist bundesweit einmalig – erste regionalbezogene Qualitätsinformationen für die medizinischen Ergebnisse nach dem Krankenhausaufenthalt.

Es ist offensichtlich, dass bei zurückgehenden Liegezeiten in den Krankenhäusern die Qualität in der Medizin nur in einer Gesamtbetrachtung von stationärer und ambulanter Leistungserstellung zutreffend beschrieben werden kann.

Für diese anspruchsvolle Aufgabe benötigt man Abrechnungsdaten der Krankenkassen. Hier gilt unser besonderer Dank der AOK Berlin-Brandenburg und dem wissenschaftlichen Institut der AOK für die Unterstützung.

Gesundheitsstadt Berlin und Der Tagesspiegel stellen Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Thema Klinikführer auch in einem eigenen Internetportal unter www.gesundheitsberater-berlin.de zur Verfügung. Hier können Sie sich rund um die Uhr informieren und selbst nach dem passenden Krankenhaus suchen. Im Portal werden auch zukünftig alle Daten zu den im vorliegenden Klinikführer vorgestellten acht Leistungsbereichen nachzulesen sein. Nutzen Sie auch diese Möglichkeit, denn jeder informierte Patient und jede informierte Patientin ist ein Gewinn für das Gesundheitssystem!

Ulf Fink, Senator a.D., Vorsitzender Gesundheitsstadt Berlin e.V.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben