Berlin : Die Hausärztin

-

Angelika Prehn, 59.

Beruf

Allgemeinmedizinerin. Praxis an der Rigaer Straße in Friedrichshain seit 25 Jahren. Stv. Vorsitzende von Kassenärztlicher Vereinigung und Berufsverband Allgemeinärzte; sie kümmert sich auch um ein Altersheim. 12-Stunden-Tage sind da normal.

Alltag

1000 Patienten betreut Angelika Prehn im Quartal – und macht auch etwa 200 Hausbesuche; „schade“, sagt sie, „dass das bei vielen Kollegen verloren geht“. Seit Einführung der Praxisgebühr ist die Zahl ihrer Patienten um 8 Prozent zurückgegangen – einerseits schön, sagt Prehn, weil dann mehr Zeit sei für Einzelfälle, andererseits besorgniserregend, weil sie merkt, dass im ärmlichen Friedrichshain doch manche nicht mehr zu ihr kommen, die eigentlich müssten.

Das Erlebnis der Woche

Eine langjährige Patientin hatte plötzlich einen dicken Tumor im Bauch. Die Hausärztin hat dann schnell gehandelt, Experten angerufen, und innerhalb von vier Tagen wurde operiert. Es ging gut aus, aber „erschreckend war’s doch wieder“.Text: rcf/Foto: Mike Wolff

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben