Berlin : Die Keime kommen wieder

-

Paratyphus. Bundesweit erkrankten im vergangenen Jahr 56 Menschen an Paratyphus, ein Jahr zuvor waren es 106. In Berlin zeigt der Trend nach oben: 2002 wurden zwei Fälle registriert, 2004 14 und 2005 neun. 1951 erkrankten allerdings in Deutschland noch hundert Mal so viele Menschen. Durchschnittlich über 60 Prozent der Infektionen in Deutschland werden aus dem Ausland mitgebracht – etwa aus Indien, der Türkei oder Kambodscha.

Masern. Bundesweit gab es 2004 118 Fälle – ein Jahr später bereits 780. Im selben Zeitraum hat sich die Zahl der Betroffenen auch in Berlin von 11 auf 39 fast vervierfacht.

Aids. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem HI-Virus ist 2005 mit bundesweit rund 2600 Menschen gegenüber 2004 um 30 Prozent gestiegen. Allein in der Hauptstadt erhielten im vergangenen Jahr rund 450 Menschen ein positives HIV-Testergebnis, ein bundesweiter Spitzenwert. Und 100 Betroffene mehr als ein Jahr zuvor. Mit 55 Prozent der Neuinfizierten sind homosexuelle Männer am häufigsten betroffen, aber auch die Zahl der infizierten Heterosexuellen wächst. I.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben