Die Kochakademie : Tafeln wie Obama

Bernd Matthies

Geht es um den Bekanntheitsgrad, so schließt Tim Raue langsam zu den Kollegen Schuhbeck, Mälzer und Lafer auf. Was insofern bemerkenswert ist, als er seinen Namen weder für Fertigprodukte noch für Wandfarbe hergibt und seine Nase aus dem Fernsehen heraushält. Aber das hilft nun alles nichts, wenn ein gewisser Barack Obama in der Stadt auftaucht und mit sichtlichem Genuss die Königsberger Klopse aus der Raue-Küche verspeist ... Raue ist ein begnadeter Asien-Spezialist, das ist bekannt, er kann Japan und China und Thai – aber als Regionalkoch existiert er eigentlich erst, seit es das „La Soupe Populaire“ an der Bötzow-Brauerei in Prenzlauer Berg gibt, und vor allem, seit der Aufstieg seiner Klopse in die gesellschaftliche Stratosphäre alle Pläne zunichte gemacht hat, in diesem legeren Restaurant parallel zu den wechselnden Ausstellungen auch das kulinarische Programm komplett zu wechseln. Wie auch immer: Wir haben uns da drangehängt und bieten den Teilnehmern unseres Workshops die Gelegenheit, wie der US-Präsident zu tafeln, nur in kleinerer Runde und mit viel mehr Zeit. Der Ort ist unseren Stammlesern schon bekannt, und er passt auch zum Fußballfan Raue: der Cooking Club im Olympiastadion.

La Soupe populaire, Prenzlauer Allee 242, Prenzlauer Berg. Tel. 4431 9680, Do-Sa 12-24 Uhr.

1 Kommentar

Neuester Kommentar