Berlin : Die Kollegin als Geschenk

-

Ganz in Schwarz erscheint Monique GarbrechtEnfeldt zu ihrem Empfang bei DaimlerChrysler. Das goldene Schmuckkästchen in ihrer Hand, in dem die jüngste Goldmedaille der Eisschnellläuferin liegt, sticht da besonders hervor. „Das Wochenende war grandios“, schwärmt die Sprinterin. Zum fünften Mal gewann sie in Calgary die Weltmeisterschaft im Sprint-Mehrkampf. „Es war ein Sieg über mich selbst.“ DaimlerChrysler-Vorstandsmitglied Jürgen Mohilo gratulierte seiner „schnellsten Mitarbeiterin“. Und Kommunikationschef Rainer Knubben sagte: „Sie sind uns als Kollegin ein Geschenk.“ Im 14. Stock bei DaimlerChrysler am Potsdamer Platz hat die Eisschnellläuferin und gelernte Werbekauffrau einen Schreibtisch als Kommunikations-Mitarbeiterin. Wann sie dorthin zurückkehrt, lässt sie offen. Am Freitag fängt das Training wieder an, für die Einzelstrecken-Weltmeisterschaft vom 14. bis 16. März in Berlin. Auf dieses Rennen ist nicht nur Dietrich Gerber , Vizepräsident des Berliner Landessportbunds, „schon gespannt“. meo

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben