Berlin : DIE KÜNSTLERIN

Foto: Joe Fischnaller
Foto: Joe Fischnaller

Caroline Weihrauch,

50, ist eine Sehnsuchtsmalerin. Ihre Stillleben, Interieurs und Landschaftsbilder animieren zum Wegträumen. Sie selbst nennt ihre Gemälde eine „Liebeserklärung an die Schönheit der Dinge, des Lebens“. Studiert hat die Hamburgerin in Berlin bei Wolfgang Petrick und H. J. Diehl. Bekannt wurde sie mit ihren Bildern der Paris-Bar, die den Moment vor dem Ansturm der Gäste festhalten: atmosphärisch dicht und in Farben schwelgend. Als Studentin hatte

sie sich noch selbst an die wartenden Tische gesehnt, als gestandene Malerin wurde sie

zur Chronistin dieser nächtlichen Bühne der Berliner Bohème. Zugleich öffnet Caroline Weihrauch Horizonte: Mehr Grün, mehr Blau, mehr Ocker als in ihren Landschaftsbildern geht kaum. Weit in der Ferne ragt darin ein einzelnes Architekturmotiv auf, eine Kirche, ein Palast,

die in einem Meer aus Farbe schwimmen.

Bis 7. April zeigt die Künstlerin ihre Werke im Kunstsalon Kollwitzpalais (Kollwitzstraße 28, Anmeldung unter: lbereznitska@yahoo.com). Offenes Atelier am 13. Mai von 12 bis 20 Uhr. Mehr unter www.caroline-weihrauch.de. NK

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben