Berlin : DIE KÜNSTLERIN

Silvina Der-Meguerditchian

, 44, wurde als Enkelin armenischer Einwanderer in Buenos

Aires geboren. Sie wuchs in Argentinien auf, seit 1988 lebt und arbeitet sie in Berlin.

Die Künstlerin ist auch studierte Diplom-Übersetzerin, was ihrer Kunst zugutekommt: 

Ihre Arbeiten versuchen immer wieder die Vermittlung zwischen verschiedenen Welten.

Sie beschäftigt sich mit den Themen Migration, Identität, Erinnerung und der Rolle von

Minderheiten in der Gesellschaft. 2005 stellte sie im Martin-Gropius-Bau aus, im Rahmen der 52. Biennale von Venedig präsentierte sie eine virtuelle Dialog-Plattform für zeitgenössische armenische Künstler. Seit 2010 ist Der Meguerditchian Künstlerische Leiterin der Website www.houshamadyan.org, deren Ziel es ist, das Leben der osmanischen

Armenier zu rekonstruieren. Mehr Informationen unter www.silvina-der-meguerditchian.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben