Berlin : DIE KUNST DER KÜNSTLER

Europa-Center.
Europa-Center.

Häuserwuchs.

Mittels Fotomontage begann Engelbert Kremser Ende der Sechzigerjahre gegen den rechten Winkel zu opponieren. Geschickt überwölbte er markante Bauten in der Stadt mit Clustern geschobener Farbe, die Frank Gehrys Idee einer freien organischen Architektur vorwegnahmen. Angeregt hatte den jungen Architekten ein Stipendium in der Nähe von Rom, wo er fantastische Felsformationen entdeckte, die er für seine „Architekturkritik“ übernahm.

Engelbert Kremser, 72, ist von Haus aus Architekt, doch heute eher Maler, da seine organischen Entwürfe bis auf wenige Ausnahmen keine Bauherren fanden.

In Berlin gibt es von ihm in seiner markanten Erdbauweise das Kinderspielhaus im Märkischen Viertel und das Café am See im Britzer Garten. Außerdem schuf er in den achtziger Jahren die Schaugewächshäuser des Botanischen Gartens.

Seine Raumbilder sind gegenwärtig in einer Ausstellung in der Freien Akademie in Hamburg (bis 30. Oktober) zu sehen. www.engelbertkremser.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben