Berlin : DIE KUNST

Alle meine Farben.

Auf den ersten Blick scheint Katrin von Maltzahn eine abstrakte Künstlerin zu sein. Nicht ganz. Ob sie nun zeichnet, druckt, malt oder formt – etwa

aus Ton –, stets stößt sie sich gedanklich von einem konkreten Gegenstand ab. Diesen Gegenstand bricht sie zur abstrakten Form herunter oder vergrößert ihn umgekehrt so weit, dass er seinen früheren Bezug verliert. Das für „Mehr Berlin“ entstandene

Aquarell hat seinen Ursprung in den bunt gemusterten Stoffen, die in Afrika sehr

populär sind. Sie werden jedoch bis heute hauptsächlich in Holland hergestellt, wo sie einst für den asiatischen Markt entwickelt wurden. Katrin von Maltzahn geht diesen Spuren intuitiv nach, legt neue aus und schafft dadurch ein Konglomerat aus Formen und Farben, die der Betrachter stets zu kennen glaubt und doch nicht weiß, woher.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben