Berlin : DIE KUNST

Licht ist die Essenz der Fotografie. Licht kann Menschen, Dinge, Orte zugänglich

machen. Und es kann blenden oder Schatten verursachen. Das Kreuzberger Gebäude,

zu dem die Treppe im hier gezeigten Werk führt, lässt Tobias Zielony im Halbschatten

liegen, sich abschotten. Sein Titel, „Eingang“, ist ein zwiespältiger, da die zentrale Stelle ja gerade unzugänglich bleibt. Das Foto stammt aus Zielonys neuer Serie „Jenny Jenny“, die ab 21. Juni in der Berlinischen Galerie zu sehen ist. Einige der Bilder zeigen junge Frauen an der Berliner Kurfürstenstraße. Doch Zielony vermeidet Zuschreibungen – etwa die, es handle sich bei den Frauen um Prostituierte. Denn was ist eigentlich

Prostitution? In keinem der „Jenny Jenny“-Fotos steckt die Behauptung, man könne

das genau wissen. Und so verweigert auch das Bild auf dieser Seite die Aussage. hin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben