Berlin : Die längste Tour seines Lebens

-

Der Mann sucht die Grenzerfahrung, der Zusammenbruch scheint vorprogrammiert zu sein. Für Helge Schneider , 51, steht ab morgen die längste Tour seines Lebens an. Das Ergebnis der mehr als zwölfmonatigen Strapaze hat der Musiker, Komiker und Filmemacher gleich radebrechend vorweggenommen. Das Tour-Motto: „I Brake Together“. Anders als sein Englisch und seine körperliche Konstitution stehen Schneiders musikalischen Fähigkeiten am Piano außer Frage, die Ankündigung eines „bunten Abends mit Niveau“ kann man getrost wörtlich nehmen. „Neue Hits und alte Songs“ soll es geben. Dabei unterstützen ihn Pete York am Schlagzeug, Sandro Giampetro an der Gitarre und Rudi Contra an Bass und Tuba. Tanzgott und inoffizieller Eurhythmie-Weltmeister Sergej Gleithman wird ebenfalls erwartet, den Tee serviert wie immer Bodo Österling . Bis 7. Januar gastiert Schneider im Admiralspalast. Nach der Premiere – eine zweite steht ihm am 11. Januar im Delphi als Hauptdarsteller in Dani Levys „Mein Führer“ bevor – soll hier im Februar 2008 auch das Finale der Konzertreise gefeiert werden – wenn er durchhält. mho

Die Ticket-Telefonnummer des Admiralspalasts lautet: 47 99 74 99. Mehr Informationen: www.helge-schneider.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben