Berlin : Die Läufer kommen – es wird eng in der Stadt

-

Mit dem Auto gibt es während des MarathonLaufs kein Durchkommen. Möglichkeiten, die Strecke zu kreuzen, gibt es laut Polizei nicht.

* * *

Die Polizei rät, auf die Autobahn auszuweichen. Die Rennstrecke kann an folgenden Stellen über- oder unterquert werden: Innsbrucker Platz, Hohenzollerndamm; Breitenbachplatz und Alexanderplatz. Doch Vorsicht: Wegen Bauarbeiten ist am Alex nur eine von zwei Tunnelröhren geöffnet. Staugefahr!

* * *

Fußgänger können während der Rennen die Strecke sporadisch kreuzen – allerdings nur, wenn das Streckenpersonal dies gestattet.

* * *

Für Busse und Straßenbahnen kündigt die BVG Einschränkungen an. So sind drei Buslinien (100, 341 und 348) zeitweise eingestellt. Die Straßenbahnlinien zwischen Alexanderplatz und Hackeschem Markt werden umgeleitet. Der S-Bahnhof Unter den Linden ist zwischen 8 Uhr und 12 Uhr gesperrt.

* * *

Informationen zu Verkehrssperrungen und sonstigen Fragen rund um den Marathon sind unter folgenden Telefonnummern zu bekommen: Polizei: 46649840-50 oder -51 (von 8 bis 15 Uhr). SC Charlottenburg: 30128810 (von 7 bis 17 Uhr). BVG: Auskünfte zu Bussen, Straßen- und U-Bahnen: 19449.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar