DIE MAUER-GESCHICHTE AUF DVD : Ein Amerikaner im Menschenmeer

KENNEDY IN FARBE

Man hat es oft gelesen, den zentralen Satz der Rede auch gehört, samt dem Jubel der Men ge. Aber um von der Stimmung am 26. Juni 1963 wirklich eine Vorstellung zu erhalten, muss man diese Bilder gesehen haben: das Menschenmeer vor dem Rathaus Schöneberg, das Gedränge am Checkpoint Charlie – eine Stadt im Ausnahmezustand der Hoffnung. Der Sender Freies Berlin war live dabei, jetzt gibt es einen Zusammenschnitt der Sendung auf DVD – nachkommentiert von Harald Karas, damals Leiter der „Abendschau“, SFB-Reporter Heinz Deutschendorf und Rias-Chef reporter Jürgen Graf. Kennedys berühmte „Ich bin ein Berliner“-Rede gibt es in voller Länge.

TV-ARCHIV IM ANGEBOT

Die DVD ist Teil der zwölfteiligen Edition „Die Berliner Mauer“: Der rbb veröffentlicht in Kooperation mit dem Tagesspiegel in den Monaten bis zum Mauerfall-Jubiläum je eine DVD mit historischen Fernsehsendungen. Die Käufer können sich so ihr eigenes TV-Archiv zu Bau, Alltag und Fall der Mauer zusammenstellen. Bevor die DVDs in den allgemeinen Handel kommen, gibt es sie drei Wochen lang exklusiv im rbb-Shop (Kaiserdamm 80/81 oder www.rbb-online-shop.de) und im Tagesspiegel-Shop (Potsdamer Straße 77 in Tiergarten oder www.tagesspiegel.de/shop ) – zum Einzelpreis von 14,99 Euro.

BRÜCKE DER SPIONE

Die nächste DVD erscheint am 6. März und behandelt zwei besondere Orte der Mauer-Zeit: die Glienicker Brücke und die Ständige Vertretung. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben