Berlin : Die Mutter der Zwillinge meldete sich

Die Mutter der am Freitag in der Charité ausgesetzten Zwillinge hat sich gemeldet. „Sie hat am Samstagabend mit Mitarbeitern des Kindernotdienstes gesprochen“, bestätigte gestern der Jugendstadtrat von Mitte, Rainer-Maria Fritsch: „Wir sind sehr froh und werden ihr helfen, so gut es geht.“ Die Mutter, zu deren Alter und Personalien Fritsch keine Angaben machen wollte, stammt nicht aus Berlin. Wie berichtet, hatte sie ihre beiden etwa neun Wochen alten Jungen vor dem Kreißsaal in der Charité abgestellt und einen handschriftlichen Brief hinterlassen, in dem stand: „Ich möchte gern die zwei Kinder anonym zur Adoption freigeben, da ich ihnen ein besseres Leben ermöglichen möchte wie ich es habe (Gewalt im Alltag). Danke“ Nach Tagesspiegel-Informationen kommt die Frau aus dem Landkreis Teltow-Fläming, befindet sich derzeit aber in Sicherheit in Berlin. Das zuständige Jugendamt in Luckenwalde war gestern nicht erreichbar. Die Berliner Behörden wollen heute Kontakt aufnehmen, um der Mutter zu helfen. Ihr und den Kindern gehe es den Umständen entsprechend gut, hieß es. das

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben