Berlin : Die neue Serie: Ziemlich appetitlich

Berliner Sommer, man merkt es, sind selten mediterran. Es gibt schwül-heiße Tage und frühherbstliche, Kaiserwetter ohne ein Wölkchen mit einer leichten Brise, Hundstage, die man nur noch weghecheln kann, und verregnete, an denen noch nicht mal Balkonien Spaß macht. Eines bleibt aber immer: der Appetit auf was Leichtes. Und da der Sommer auch die klassische Zeit für elegante Freilufteinladungen ist, weil es schließlich nicht immer das Salatbuffet oder die Grillfete am Abend sein muss, stellt sich die Frage: Wie sieht raffinierte Sommerküche aus?

Wir haben sie sechs Berliner Spitzenköchen gestellt – für unsere neue Sommerserie. Profis, die sich mit ihren Restaurants in der Stadt einen Namen gemacht haben, weil sie edle, einfallsreiche Küche ohne Krampf und große Experimente anbieten. Was verarbeiten sie im Sommer am liebsten, und wie tun sie es? Eine Frau und fünf Männer haben sich je ein Thema ausgesucht: Tomate, Kräuter, Pasta, Fisch, Geflügel und Früchte. Und von allen kann man lernen, wie überraschend man alt bekannte Produkte verarbeiten, variieren und kombinieren kann.

Ab morgen präsentieren wir diese Idee in Serie – nach dem Auftakt am Sonntag immer dienstags und donnerstags.

In sechs Folgen erfahren Sie etwas über den jeweiligen Profi und seinen Stil.

Jeder spendiert mindestens zwei Rezepte, die garantiert unproblematisch nachzukochen sind, obwohl man damit bei Gästen ganz schön Staat machen kann.

Und jeder bietet in den Sommerferien einen exklusiven Workshop an, den es für Tagesspiegel-Leser zu einem ganz speziellen Preis gibt – übrigens auch eine ideale Geschenkidee.

Eine Sommerserie zum Mitmachen und Genießen. Und, nur falls Sie nicht der geborene Hobbykoch sind, aber doch gern gut speisen: Man kann sich die leichte Sommerküche der einen Dame und ihrer fünf Kollegen auch servieren lassen – in deren Restaurants. Denn das liefert unsere Serie ganz nebenbei: ein paar Restaurant-Tipps von Bernd Matthies. lei

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben