Berlin : Die Privatisierungsbewerber

mo

Das IVG-Konsortium

Das IVG-Konsortium wird von der Bonner Immobilienholding IVG (ehemals Industrieverwaltungsgesellschaft) geleitet. Dahinter stehen der Flughafen Wien als Betreibergesellschaft, die privaten Münchner Flughafenplaner von der Dorsch Consult GmbH, die sich bislang weltweit an rund 100 umfangreichen Infrastrukturprojekten beteiligt haben - unter anderem am Münchner Flughafen - und der französische Finanzdienstleister, die Caisse des Depots et Consignations (DC). Die Depositenkasse, indirekt auch an Dorsch beteiligt, ist überwiegend im Vermögensverwaltungsgeschäft tätig, verfügt aber auch über große Erfahrungen bei der Finanzierung von Infrastrukturmaßnahmen.

Das Hochtief-Konsortium

Das so genannte Hochtief-Konsortium wird von der Hochtief Airport GmbH, einer Tochter des Essener Baukonzerns, geführt. Hinter Hochtief steht der Energiekonzern RWE. Das Airport-Geschäft von Hochtief wird seit längerem gezielt ausgebaut. Das traditionelle Baugeschäft soll nur noch als ein Standbein im Konzern zu erkennen sein. Hochtief Airport hält über die Hälfte der Anteile des Konsortiums. Zum Konsotrium gehört auch die Frankfurter Flughafen AG - mit knapp 24 Prozent der Anteile. Weitere rund 13 Prozent hält das Unternehmen ABB Calor Schaltanlagen. Die restlichen zehn Prozent gehören der Bankgsellschaft Berlin, hinter der das Land steht.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben