Berlin : Die Reise nach Tutmirgut

Eine neue Ausstellung im Kindermuseum Labyrinth zeigt kleinen Besuchern, wie man gesund lebt

-

„Pumpolonien“ und „Rangelhausen“ – was wie aus einem Buch von Astrid Lindgren klingt, ist Teil einer neuen Ausstellung im LabyrinthKindermuseum in Wedding. „Unterwegs nach Tutmirgut“ zeigt kleinen Besuchern seit dem gestrigen Montag, wie man gesund lebt. Auf dem Programm stehen Informationen über Bewegung, Ernährung, Gefühle und Schutz gegen Lärm. Anfassen, Ausprobieren und Spielen sind erwünscht. „Pumpolonien“ zum Beispiel ist eine Konstruktion, an der Kinder einen Blasebalg treten und so ein Windrad in Gang setzen können. Ziel der Ausstellungsmacher: Lust auf Sport und Bewegung wecken.

Ausrichter der Erlebnisschau, die bis April 2005 in Berlin zu sehen sein wird, ist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. „Untersuchungen zeigen, dass jedes fünfte Kind und jeder dritte Jugendliche übergewichtig sind“, sagt Marion Caspers-Merk, Staatssekretärin im Gesundheitsministerium. Ungesunde Dickmacher wie Schokoriegel seien mittlerweile die Pausenmahlzeit vieler Schüler. Stress und Konzentrationsmangel nähmen zu. In „Unterwegs nach Tutmirgut“ sollen Kinder nun auf spielerische Art erfahren, was gut ist für ihren Körper. In einer kleinen Küche können sie Obst und Gemüse zubereiten, im ausgepolsterten Zelt der „Blauen Grotte“ entspannen und in „Rangelhausen“ an einer Kissenschlacht teilnehmen. Nebenbei informieren Plakate, im „Erste-Hilfe-Center“ zum Beispiel über Notrufnummern und das richtige Verhalten, wenn die kleine Schwester versehentlich Tabletten statt Bonbons geschluckt hat. bj

Die Ausstellung „Unterwegs nach Tutmirgut“ im Kindermuseum Labyrinth ist von Dienstag bis Sonntag geöffnet: dienstags, donnerstags und freitags von 14 bis 16 Uhr, mittwochs bis 18 Uhr. Am Sonnabend öffnet die Schau von 13 bis 18 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro für Kinder und 3,50 Euro für Erwachsene. Das Museum befindet sich in der Osloer Straße 12 (Telefon: 49308901).

0 Kommentare

Neuester Kommentar