Berlin : Die Schweden kommen: Zeltplätze voll

-

Die Idee kam Philip Wunsch vor neun Monaten beim Bier. Warum, dachte sich der Schauspielstudent, sollte man sich nicht ein Stück vom großen Kuchen des Geschäfts mit der Fußball-WM abschneiden? Die Marktlücke war schnell entdeckt: „In zentraler Lage gab es keinen Standplatz für Caravans“, sagt Wunsch: „Aber ich wusste, dass sich viele ausländische Fans in Deutschland ein Wohnmobil mieten und dann mit ihrer Elf zu den Spielorten reisen.“ Philip Wunsch pachtete ein Grundstück am Messegelände, die ersten Caravans stehen schon. Auch die anderen Berliner Campingplätze profitieren von der WM. In Gatow trifft man die Fußballanhänger aus der ganzen Welt ebenso wie im extra eingerichteten Fan-Camp am Hauptbahnhof. Dort gibt es auch in den kommenden Tagen noch genügend freie Plätze – ebenso im Backpackers Paradise in Reinickendorf. In der Tentstation nur fünf Minuten Fußweg vom neuen Hauptbahnhof entfernt ist ab Dienstag erst einmal alles ausgebucht. „Es haben sich sehr viele Schweden angemeldet“, sagt eine Mitarbeiterin – und die bleiben mindestens bis nach dem Spiel ihrer Elf am Donnerstag. Dass „ganz viele Schweden kommen“, hört man auch aus den ebenfalls nahezu ausgebuchten Jugendherbergen. Da es ab Mittwoch wieder kühler werden soll, könnten davon ja auch die bislang unterbelegten Hotels profitieren. das

0 Kommentare

Neuester Kommentar