Berlin : Die SFB-Mazurka

-

Vieles fügt sich neu zusammen, die Sender in Berlin und Brandenburg, die Staaten in Europa: Zeit der letzten und bald der ersten Male. Zum Beispiel beim Konzert zum polnischen Nationalfeiertag im Großen Sendesaal des vormals SFB und nun RBB – in Erinnerung an die Verfassung vom 3. Mai 1791, die erste demokratische Konstitution Europas. Das sei hoffentlich das letzte Mal, den nächsten 3. Mai wolle Polen in der EU begehen, beschwor Botschafter Andrzej Byrt die weit über 500 Gäste. Darunter waren der ehemalige CDULandesvorsitzende Christoph Stölzl, der SPD-Bundestagsabgeordnete Detlef Dzembritzki , und die Präsidentin der Europa-Universität Viadrina, Gesine Schwan . Sie erfuhren nebenbei die Herkunft der Melodie, die rund 40 Jahre Erkennungszeichen des SFB war: Es sind die ersten Takte der „Mazurka zum 3. Mai“ von Rajnold Suchodolski. cvm

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben