Berlin : Die Sitze sind drin! Klemann lebe hoch! (Kommentar)

Lothar Heinke

Die BSR auch! Famagusta kann kommen! Wir haben es ja geahnt: Olle Nostradamus, der große Seher des Mittelalters, konnte die sensationelle (und sowieso ziemlich überflüssige) Hauruck-Aktion zum Einbau der Sitzflächen auf den bereits vorhandenen und in vielen berauschenden Schlachten bewährten Bänken des Olympiastadions nicht gemeint haben, als er androhte, dass etwas Schreckliches vom Himmel über uns kommen würde. Menschliche Initiativ-Motorik, unbändiger Siegeswille über die Langsamkeit säumiger Schalensitz-Produzenten und am Schluß ein Regierender Bürgermeister, der höchstselbst im alten Olympia-Stadion über Absperrungen springt und nach dem Rechten sieht, haben dem Senator Klemann den Weltuntergang vermasselt. Denn das Ende wäre für den Bausenator die Rettung gewesen, da hätte kein Mensch mehr nach Schalensitzen gefragt, sondern alle wären wild durcheinander gelaufen, hätten die Bankfilialen, Aldi und unsere Berliner Taxifahrer gestürmt - umsonst, weil jeder, auch die Bankangestellten, Aldi-Verkäufer und Taxilenker in den Himmel gestarrt und "Aaah!" und "Ohhh!" gerufen hätten.

Wir sind, wie Sie merken, unserer Zeit schon wieder einen Tag voraus. Der erste Weltuntergang im Olympia-Stadion findet nun also nicht statt. Aber was denn dann? Meinte der Seher vielleicht das Famagusta-Team, dessen Aeroplan in Tegel landet, um ausgerechnet an diesem verrückten 11. 8. richtig wichtig Fußball zu spielen? Nostradamus sagte noch, was das morgige Achsenkreuz Mars, Saturn, Uranus, Neptun, Sonne und Mond bedeutet: "Macht trifft Ohnmacht". Na klar: Hertha ist eine Macht!

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar