Berlin : Die SPD rauft sich zusammen

Diskussion über künftige Führung

-

Der SPDLandesvorstand hat den Personalvorschlag des künftigen Parteichefs Michael Müller für die neue SPD-Führung begrüßt. Dies sei eine „gute Grundlage für die Diskussion in den Kreisverbänden“. Hinter dieser Formulierung steckt das Bedürfnis einiger SPD-Bezirksorganisationen, bis zum Wahlparteitag am 20. Juni noch eine intensive Personaldebatte zu führen. Das gilt für Kandidaten, die selbst in der SPD wenig bekannt sind. So wie der SPD-Fraktionsvorsitzende in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf, Marc Schulte. Außerdem sind die Ex-Senatorin Annette Fugmann-Heesing und der Vize-Landeschef Andreas Matthae, der SPD-Landesgeschäftsführer werden soll, innerparteilich umstritten. Eine andere Personalentscheidung ist schon gefallen. Die SPD-Abgeordnete Hella Dunger-Löper, die den Hauptausschuss leitet, soll Staatssekretärin für Stadtentwicklung werden. Sie folgt Ingeborg Junge-Reyer nach, die am Donnerstag vom Parlament zur neuen Stadtentwicklungssenatorin gewählt wird. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben