Berlin : Die „Stachelschweine“ melden sich zurück

NAME

Die Stachelschweine sind wieder da: Am Sonntag bringt das Kabarett sein erstes Programm nach dem Tod des langjährigen Chefs Wolfgang Gruner heraus. Gruner, der dem Kabarett ein halbes Jahrhundert angehörte und als prominentestes „Stachelschwein mit Herz und Schnauze“ weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt wurde, war am 16. März im Alter von 75 Jahren in Berlin gestorben. Das neue Programm mit dem Titel „Bis hierhin und wie weiter“ sei „eine politische, böse satirische und theatralisch-lustvolle Bestandsaufnahme unserer deutschen Wirklichkeit“ in der Regie von Tatjana Rese, verkünden die Kabarettisten, die in bewährter Manier Aufstellung nehmen. Das heißt, dass das Ensemble der Star ist – ganz so, wie es Gruners Wunsch war. Es spielen unter anderem Vera Müller, Birgit Edenharter und Alexander G. Schäfer, die musikalische Leitung übernimmt der Musiker und Komponist Thomas Wolter. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben