Berlin : Die Stimmung wird nur langsam besser

-

von Tagesspiegel und DIW kommt zu einer gemischten Analyse der Wirtschaftsstimmung in Berlin. 88 Prozent der Panelteilnehmer rechnen nicht mit einer Verbesserung der wirtschaftlichen Situation Berlins in den nächsten zwölf Monaten. Berlins schlechte Finanzlage wird von 91 Prozent der Befragten als wichtigstes konjunkturelles Hemmnis gesehen. Anders sieht es jedoch aus, wenn man sich die Befragten zu ihrer eigenen Branche äußern: Dort, wo sich die Manager selbst am besten auskennen, rechnen 49 Prozent mit einer positiven Geschäftsentwicklung auf Jahresfrist. Vor allem Vertreter der Informationstechnologie sind optimistisch. Pessimistisch bezüglich ihrer eigenen Branche sind nur 18 Prozent der Manager. Vor allem Befragte aus Wissenschaft und Forschung sehen sich als Opfer des Haushaltsdefizits der Stadt. tat

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben