Berlin : Die Tricolore erobert die Schulhöfe

„France Mobil“ wirbt für die französische Sprache

-

Zwiebelkuchen auf dem Tisch, Eiffeltürme an der Wand und jede Menge blauweiß-rote Accessoires dazwischen: Frankreichs Kulturattaché Jaques-Pierre Gougeon hatte allen Grund, sich willkommen zu fühlen, als er gestern an der Schöneberger Schwielowsee-Grundschule eine große Werbekampagne für die französische Sprache startete, die in Berlin an Nachfrage einbüßt. Ab sofort können Lehrer das „France Mobil“ anfordern – ein Gefährt samt französischer Referentin, das den Schülern das Land, seine Sprache und Kultur näher bringen soll. Bis 2004 steht es zur Verfügung. Großes Lob hatte Gougeon für Bildungssenator Klaus Böger. Denn Berlin gehört zu den wenigen Bundesländern, die es sich leisten, Französisch alternativ zum Englischen ab Klasse 3 anzubieten. Dass dabei allerhand herauskommen kann, zeigten die Schüler prompt: In gutem Französisch führten sie den staunenden Sponsoren und Kultusbürokraten ein Theaterstückchen vor und benahmen sich auch sonst très formidable. sve

Das France Mobil im Internet:

www.kultur-frankreich.de/francemobil .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben