Berlin : Die Wahl in den Bezirken (11): Die Herausforderer

bey

Der 35-jährige Andreas Geisel (SPD) leitet seit sechs Jahren den Baubereich des Bezirksamtes. Dem Sozialdemokraten wird hohe Fachkompetenz und "ein hervorragender Umgang mit Menschen" bescheinigt. Der Diplom Ökonom legt unter anderem besonderes Augenmerk auf die Sanierung solcher Straßen, die im Zusammenhang mit der Wirtschaftsentwicklung stehen. Er setzt sich dafür ein, dass an der Landsberger Allee, in einem Teil des ehemaligen Wasserwerkes, ein Bezirkszentrum entsteht. Auch die schon begonnene Gestaltung des Landschaftsparks Niederbarnim soll fortgesetzt werden. Andreas Geisel ist verheiratet und hat eine Tochter.

Bis Ende vergangenen Jahres war der 46-jährige Wilfried Nünthel (CDU) Baustadtrat in Marzahn. Er verfügt über langjährige kommunalpolitische Erfahrungen und gilt als kompromissbereiter Politiker. Im neuen Großbezirk leitet er die Ressorts Bürgerdienste und Wohnen sowie Soziales. Nünthel möchte im sozialen Bereich sogenannte Fallmanager einsetzen, die sich, ähnlich wie Vermittler im Arbeitsamt, vor allem um Sozialhilfeempfänger kümmern. Außerdem will er sich für die Schaffung von Rahmenbedingungen stark machen, damit sich noch mehr Unternehmen in der Region ansiedeln. Der Christdemokrat ist verheiratet und hat eine Tochter.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben