Berlin : Die Welt ist ein Lügenmärchen

In der Revue „Münchhausen junior“ im Friedrichstadtpalast erobern Kinder die Herzen der Zuschauer

-

„Ich muss noch mal“, zeterte gestern Vormittag im Friedrichstadtpalast ein kleines Mädchen und zerrte ihre Mutter Richtung Toilette. „Jetzt nicht“, entschied die Mama, „es geht gleich los, da musst du eben warten“ – und eilte mit Kind und Blumen in den Zuschauersaal. In dem summte es wie in einem Bienenkorb. Aufregung hing in der Luft, stand doch eine besondere Premiere auf dem Programm: „Münchhausen junior“ – die diesjährige Kinderrevue.

Zweieinhalb Stunden später wischten sich gerührte Eltern, Omas und Opas eine Träne aus dem Auge und stürmten die Bühne, um dort ihrem Liebling zu gratulieren – in der Hand Blumen und kleine Geschenke. 250 kleine Stars des Kinderensembles und die vier „großen“ Darsteller der märchenhaften Geschichte um Felix, der den verzauberten Lügenbaron Münchhausen nach 250 Jahren erlöst, wurden am Sonntag begeistert gefeiert. Der siebenjährigen Martha aus Kreuzberg gefielen die Bauchtänzerinnen am besten, die aus dem Zuschauerraum einen türkischen Basar machten. Ihre Freundin Eylen fand die fast Salto schlagenden Radfahrer toll – deren waghalsige Kapriolen versucht sie hoffentlich nicht nachzuahmen. Zu staunen gibt es bei der abenteuerlichen Reise des Lügenbarons mit seinem jugendlichem Retter und Nachfolger Felix mehr als genug: Da fliegt das Suppenhuhn Dolores bis hoch zur Saaldecke, hangeln sich im Urwald lustige Affen lange Seile empor und schwimmen Möhrchen, Mais und sonstiges junges Gemüse bei vegetarischen Kannibalen im Suppentopf. Bei Katharina der Großen in Sankt Petersburg tanzen gar Marmorskulpturen vor dem Schloss.

Die Publikumslieblinge bei der Premiere aber waren quietschgelbe Küken – in einer geradezu umwerfenden Chorusline steppten sie sich in die Herzen der Zuschauer. Das Publikum zeigte sich fair – auch der böse Zauberer Famulus wurde mit Beifall belohnt. „Die Welt ist ein Märchen“ sangen alle zum guten Ende – zumindest im Friedrichstadtpalast stimmt das bis zum 23. Dezember.hema

Friedrichstraße 107 in Mitte, dienstags bis freitags 16 Uhr, sonntags 11 Uhr, Eintritt 6 - 18 Euro, Kartentelefon: 2326 2326.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben