Berlin : Diebe räumten Rosenstolz-Studio aus

-

Mit den Computern ist auch die Musik verschwunden. Die Berliner Band Rosenstolz wurde von Einbrechern heimgesucht, die mehrere Computer aus dem Studio stahlen. Darauf seien, teilten Anna R. und Peter Plate auf ihrer Internetseite mit, „viele musikalische Ideen der letzten Jahre“. Auch zwei neue Songs, die auf einer Maxi-CD im Mai veröffentlicht werden sollten, trugen die Diebe aus dem Studio. Dass die Ganoven es tatsächlich auf die Musik abgesehen hatten, bezweifelt die Polizei. Denn die Einbrecher ließen zwar neben einer Festplatte auch Monitore und Computerzubehör mitgehen, Rosenstolz-Devotionalien dagegen hätten sie liegen gelassen. Der Schaden beträgt einige tausend Euro. Ein Bewohner des Hauses an der Belforter Straße hatte die aufgehebelte Tür in der Nacht zum 13. April entdeckt, zu dieser Stunde feierten Anna und Peter noch ihre Tourpremiere in der Columbiahalle. Nun ermittelt die Polizei – gegen Unbekannt. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben