Berlin : Dienst von Tür zu Tür für Behinderte

-

Seit 25 Jahren befördert der Telebus im Land Berlin Schwerbehinderte. 44 000 sind berechtigt, diesen Sonderdienst zu nutzen, rund 13 000 Personen tun dies regelmäßig. Bisher koordiniert der Berliner Zentralausschuss für soziale Aufgaben (BZA) die Fahrten. KOSTEN

Finanziert wird der Dienst von Tür zu Tür vom Senat mit rund 12, 1 Millionen Euro pro Jahr. Dem BZA hat der Senat zu Juli 2005 gekündigt. Folgende Änderungen stehen dann an: 2006 wird der Zuschuss um drei Millionen Euro gekürzt, im Jahr 2007 um weitere zwei. EIGENANTEIL

Schon ab Januar 2005 werden Fahrten zur Arbeit nicht mehr angeboten. Arztfahrten sind schon länger gestrichen. Für Freizeitfahrten sollen die Telebus-Nutzer eine höhere Eigenbeteiligung zahlen – ein Anreiz, vermehrt den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. ks

0 Kommentare

Neuester Kommentar