Berlin : Diepgen: Ich habe mich hinreißen lassen

Im Abgeordnetenhaus hatte sich Eberhard Diepgen noch mit drastischen Worten über die hiesige Kulturszene geäußert: Berlin könne und wolle es sich nicht länger leisten, auch "abgetanzte und abgelatschte" Künstler zu fördern. Weil Diepgen aber nicht sagte, wen genau er meinte, ärgerten sich viele - vielleicht waren auch viele gemeint. Jetzt aber versucht Diepgen, die Wogen ein wenig zu glätten. Der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" sagte er, er bedauere es, "dass es im Zusammenhang mit einzelnen meiner Formulierungen offenbar zu Missverständnissen bei einigen Mitgliedern der Kulturszene gekommen ist". Er habe damit niemanden herabwürdigen, sondern lediglich deutlich machen wollen, "dass es möglich sein muss, in einer an Bewegung reichen Kulturszene auch darüber zu reden, ob einzelne Projekte künstlerisch den Ansprüchen einer staatlichen Förderung genügen", sagte Diepgen weiter. Dazu stehe er inhaltlich nach wie vor. Im Eifer des parlamentarischen Gefechts habe er sich jedoch zu einer "offenbar unvorsichtigen Formulierung" hinreißen lassen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben