Berlin : Diepgen in der Ukraine: Bürgermeisterbesuch: "Berlin grüßt Kiew"

cvm

Der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen fliegt heute in die Hauptstadt der Ukraine, um mit seinem Kiewer Kollegen Omelchenko das Kooperationsprogramm "Berlin grüßt Kiew" zu eröffnen.

Die dreitägige Präsentation Berliner Institutionen, Unternehmen und Behörden dient dazu, Chancen zur Zusammenarbeit zwischen den beiden Hauptstädten zu erkunden. Unter anderem werden die unterschiedlichen Erfahrungen bei der Renovierung und Weiterentwicklung von Plattenbausiedlungen diskutiert. Der Tagesspiegel veranstaltet gemeinsam mit der Akademie der Ukrainischen Presse eine Podiumsdiskussion "Was kostet die Freiheit? Medien zwischen wirtschaftlichen Zwängen und politischer Ideologie". Nach dem Mord an dem Journalisten Gongadse ist die Pressefreiheit ein heiß debattiertes Thema in der Ukraine. Über die drei Tage präsentiert Berlin auch ein umfangreiches Kulturprogramm in Kiew: von Filmvorführungen ("Sonnenallee" und "Das Leben ist eine Baustelle") über Diskjockeys bis zu Konzerten mit klassischer Musik.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben