Berlin : Diepgen weiterhin für den Bau der "Kanzlerlinie"

Als "vollkommen unsinnig und unbegründet" hat der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen (CDU) Pressemeldungen zurückgewiesen, er trete für einen Baustopp oder eine Verschiebung des Baus der U-Bahn-Linie 5 ein. "Das Gegenteil ist der Fall", sagte Senatssprecher Michael-Andreas Butz am Freitag. Die Verlängerung der U-Bahnlinie 5 zwischen Alexanderplatz und Lehrter Bahnhof sei "verkehrspolitisch notwendig, wirtschaftlich und voll finanziert. Sie wird kommen", bekräftigte der Senatssprecher. Die zusätzlichen Finanzmittel für das Olympiastadion hätten mit dem geplanten Ausbau der U 5 nichts zu tun. Diese Gelder stammten aus Bauvorhaben, deren Etat für dieses Jahr nicht voll ausgeschöpft werde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben