DIE PLÄNE DER BEHÖRDEN : Bald sind die Fahrrad-Polizisten unterwegs

von

BLINKENDE AMPELN

Seit einigen Wochen blinkt es an sechs Kreuzungen, um Fußgänger sicherer über die Fahrbahn zu leiten: Lewisham- / Kaiser-Friedrich-Straße, Französische / Charlottenstraße und Jannowitzbrücke (grünes Blinken) sowie Lüneburger / Paulstraße, Straße des 17. Juni / Yitzhak-Rabin-Straße sowie Lietzenburger / Joachimstaler Straße (rotes Blinken).

RADSPUREN
Auch in diesem Jahr werden neue Radspuren auf der Fahrbahn markiert: Warschauer Straße, Müllerstraße, Turmstraße, Stülerstraße, Sömmeringstraße, Klosterbuschweg und Gartenfelder Straße. Derzeit gibt es etwa 160 Kilometer Radspuren, die von der Polizei, dem ADFC und dem Senat gleichermaßen als besonders sicher eingestuft werden.

STREIFE FAHREN
Im Präsidium gibt es den Plan, eine eigene Fahrradstaffel aufzustellen. Diese Beamten sollen ausschließlich per Rad Streife fahren. Sie sollen vor allem Verstöße von Radfahrern und gefährliches Verhalten von Autofahrern ahnden. Zwar gibt es in Berlin bereits seit Jahren Diensträder, diese werden jedoch faktisch nicht benutzt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben