Berlin : Diese Nacht bleibt die Politik nicht allein

Werkstatt Deutschland lädt ein: Wissen, wie es weiter geht

NAME

In dieser Nacht werden im Finanzministerium in der Wilhelmstraße und beim Bundesrat in der Leipziger Straße die Lichter erst sehr spät ausgehen: Am Abend des 23. August (Freitag) diskutieren dort von 19 bis 24 Uhr Politiker mit Vertretern der Wirtschaft und der Medien über „Die richtigen Dinge tun“. Veranstalter ist die Werkstatt Deutschland, die in Diskussionsrunden und mit Hilfe von Kurzvorträgen klären will, wie es weiter geht in Deutschland. Mit dabei sind u. a. Bundesfinanzminister Hans Eichel, Innenminister Otto Schily, Familienministerin Christine Bergmann, SPD-Generalsekretär Franz Müntefering, sein Kollege von der CSU, Thomas Goppel und Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Rezzo Schlauch. Die Tarifpartner sind präsent durch den verdi-Vorsitzenden Franz Bsirske, Bertelsmann-Aufsichtsrat Gerd Schulte-Hillen und den Präsidenten des Bundesverbandes Öffentlicher Banken, Hans Dietmar Sauer. Für die Politik der Region diskutieren mit Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck und die Berliner Senatoren Klaus Böger und Thilo Sarrazin. Anmelden können sich die Interessenten unter der Telefonnumer 20 290 391 oder der Faxnummer 20 290 394. E-Mails können gerichtet werden an: http://www.werkstatt@bln.de " target="new"> www.werkstatt@bln.de Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben