DIE WEINE DES MONATS : DIE WEINE DES MONATS

von

... finden heute ausführlicher im Internet statt (http://feinkost.tagesspiegel.de). Wir haben für das bevorstehende Fest vier Weine ausgesucht, die sich hervorragend für die verschiedenen Anforderungen einer Feier und eines mehrgängigen Essens eignen.

Dazu gehört auch ein Champagner eines unabhängigen Familienguts mit langer Tradition, der André Clouet brut Grand Cru – Grande Réserve – für 33 Euro in der Adlon-Weinhandlung, Behrenstr. 72 in Mitte, und bei Bruhn, Güntzelstr. 46 in Wilmersdorf.

Vom kürzlich in den Adel der Top-Lagen erhobenen Geisenheimer Rothenberg schlagen wir eine 1996er Spätlese vom Weingut Wegeler vor, die perfekt zeigt, wie reizvoll solche restsüßen Rieslinge reifen können – ein Volltreffer zur Weihnachtsgans, für 17,90 Euro bei Zunftwerk in der Arminius-Markthalle, Arminiusstr. 2-4 in Moabit und bei Habel-Weinkultur in der Luisenstr. 19 in Mitte.

Aus Portugal kommt ein wunderbarer Rotwein, der nicht wie dort üblich aus regionalen Sorten stammt, sondern mit Syrah und etwas Viognier eher an Frankreich orientiert ist: 2008 Telhas von Terra d´Alter, zu haben für 19,80 Euro bei Barrio in der Dircksenstr. 42-44 in Mitte.

Schließlich haben wir noch einen edelsüßen Wein, den Klassiker schlechthin: einen 2002 Tokaji 3 Puttonyos vom ungarischen Weingut Oremus, hinter dem das önologische Wissen der Experten von Vega Sicilia aus Spanien steckt. Perfekt zu Süßigkeiten oder Schimmelkäse, und warum nicht auch einmal statt Kaffee zum Weihnachtsstollen? Die Flasche (0,5 l) kostet 24,50 bei Mövenpick, Wilhelm-Kabus-Str.1-5 in Schöneberg und Leipziger Str. 60 in Mitte. Bernd Matthies

0 Kommentare

Neuester Kommentar