Digitale Bildungsinfrastruktur : CDU will stabiles Internet an allen Schulen in Berlin

Digitale Bildung bedeute nicht „E-Book statt Schulbuch“ oder „Bildschirm statt Tafel“ - es geht um viel mehr. Die CDU fordert den Aufbau einer digitalen Bildungsinfrastruktur.

von
Kredetafel? Ach, die gibt es immer seltener.
Kredetafel? Ach, die gibt es immer seltener.Foto: dpa

Die Berliner CDU will die digitale Bildung der Schüler stärken und fordert den Aufbau einer digitalen Bildungsinfrastruktur. Sie möchte eine Qualitätsoffensive für Lehrer mit verpflichtenden Angeboten in der Lehrerfortbildung starten sowie Elternabende zum Thema digitale Bildung einführen. Die CDU will einen entsprechenden Antrag, der dem Tagesspiegel vorliegt, auf ihrem Landesparteitag am Sonnabend verabschieden.

Digitale Bildung bedeute nicht „E-Book statt Schulbuch“, „Maus statt Stift“ oder „Bildschirm statt Tafel“, erklärt die Berliner CDU-Bundestagsabgeordnete und Initiatorin des Antrags, Christina Schwarzer. Berlin sollte einen altersgerechten Informatikunterricht ab der Grundschule fördern mit Kooperationen mit Hochschulen, Forschungseinrichtungen oder privaten Partnern. Auch schnelle und stabile Internetzugänge müssten an allen Berliner Schulen sichergestellt sein, forderte Schwarzer.

In der Bildungsverwaltung sollte ein eigenes Fachreferat für digitales Lernen angesiedelt werden. Nachdem Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) „fast 40 Millionen Euro für ihr verkorkstes IT-Konzept durch den Schornstein gejagt hat“, werde es Zeit, auf diesem Zukunftsfeld endlich voranzukommen, sagte CDU-Generalsekretär Kai Wegner. Das vor acht Jahren geplante IT-Konzept landet wie berichtet auf dem Müll. Von den geplanten 60 Millionen sind bereits über 38 Millionen Euro verbraucht.

Lesen Sie mehr im Tagesspiegel: Eine internationale Studie belegt: Beim Einsatz digitaler Medien im Unterricht ist Deutschland Schlusslicht. Bei den wichtigsten Kompetenzen für die Teilhabe an der modernen Welt hat das Land erheblichen Nachholbedarf. Ein Essay.

96 Ortsteile, 96 Bilder, 100 Prozent Berlin
Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten Bilder aus dem hippen/dreckigen/juten, alten Neukölln (je nach Alter und Herkunft).Und stellen zwei knifflige Fragen: In welchem Ortsteil steht das Karstadt am Neuköllner Hermannplatz? Genau, in Kreuzberg (der Bürgersteig ist die Grenze, das überragende Dach gehört zu Neukölln). Und wer sind die beiden Figuren in der Mitte? Das "tanzende Pärchen" steht dort seit den 80ern, erschaffen wurde es von Joachim Schmettau und drehte sich früher sogar mal. Moment: Joachim Schmettau ... Schmettau? Ja, genau, das ist auch der Mann vom markanten Wasserklops am Europa-Center.Weitere Bilder anzeigen
1 von 96Foto: Kitty Kleist-Heinrich
14.01.2016 08:38Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten...

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben