Berlin : Direkter Draht nach Johannesburg

Ufa-Fabrik überträgt Weltgipfel/Auch Biobauern bei der „Woche der Zukunftsfähigkeit“

NAME

Der Blick vom Dach der Ufa-Fabrik ist Atem beraubend: über begrünte Dächer und die modernste Solaranlage Europas bis hinunter auf das Spielparadies Kinderbauernhof. Solaranlagen, Regenwassernutzung, FCKW-freie Propan-Kühlanlagen: die Ufa-Fabrik als Haupt-Veranstaltungsort der „Woche der Zukunftsfähigkeit“ bis zum 4. September geht wirklich mit gutem Beispiel voran. Ob ökologischer Landbau, Zersiedelung oder Beteiligung von Bürgern an Haushalten – all das, was beim Weltgipfel in Johannesburg auf globaler Ebene diskutiert wird, findet in Tempelhof auf lokaler Ebene statt. Es gibt Thementage, Diskussionen, Präsentationen – und der Tagesspiegel lädt als Medienpartner mit ein.

Wer mehr zu den Ufa-Vorzeigeprojekten wissen möchte, kann am Sonnabend – dem „Langen Tag der Zukunftsfähigkeit“ – um 10 und um 14 Uhr Führungen über das Gelände mitmachen. Doch auch unzählige andere Projekte präsentieren sich bis Mittwoch an der Viktoriastraße 10 bis 18.

So kommen heute ab 17 Uhr Bio-Bauern aus Dahlem sowie aus Brandenburg nach Tempelhof. Montag diskutieren Brandenburger und Berliner Kommunalpolitiker sowie Vertreter von Wüstenrot, Nabu und Bund ab 18.30 Uhr die Frage „Weiter so mit der Zersiedelung?“ Internationale Schlagworte wie „Environmental Justice“ und „Urban Health“ werden am Dienstag ab 14 Uhr erläutert – dem Thementag zur „Lokalen Agenda 21 und sozialen Aspekten“. Mittwoch dreht sich alles um Nachhaltigkeit in der Politik. Vertreter der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung prüfen an jenem Abschlusstag um 14.30 Uhr folgende Frage: „Wie nachhaltig sind die Projekte des Landes Berlin?“

Wer zwischendurch entspannen möchte, kann per Konferenz-Schaltung das Treiben beim Gipfel in Südafrika verfolgen – oder das Ufa-Fabrik-typische Kulturprogramm.kög

Alle Veranstaltungen auf einen Blick sowie umfassende Infos zu den Aktionen in der Ufa-Fabrik sowie zu weiteren aktuellen Angeboten wie Führungen rund um das Thema Nachhaltigkeit in Berlin und Brandenburg:

www.woche-der-zukunftsfaehigkeit.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben