Berlin : Direktversicherer Direct Line erwartet kräftiges Umsatzplus

-

500 000 Policen in fünf Jahren war das ehrgeizige Ziel des Direktversicherers Direct Line. 2002 ist das Tochterunternehmen der Royal Bank of Scotland in Deutschland gestartet, zunächst als reiner Anbieter von Kfz-Versicherungen. Seitdem hat die Firma ihren Sitz in Teltow und beschäftigt 300 festangestellte Mitarbeiter. Die Geschäftsstrategie: keine Außendienstmitarbeiter, statt dessen günstigere Tarife.

Im März sind die fünf Jahre um. Derzeit sind bei Direct Line 280 000 Fahrzeuge versichert. Das vom damaligen Chef Philip Etchells gesetzte Ziel scheint also verfehlt worden zu sein. Firmensprecherin Betina Welter sieht das optimistischer. „Zählt man alle bei uns abgeschlossenen Verträge zusammen, kommt man auf über 500 000“, rechnet sie vor. Seit 2005 bietet Direct Line auch einen Verkehrsrechtsschutz und seit Oktober 2006 eine private Rechtsschutz- sowie eine Haftpflichtversicherung an. Im Mai soll eine Motorradversicherung dazukommen. Haus-, Reise- oder Lebensversicherungen, die der Mutterkonzern auf dem britischen Markt anbietet, sollen jedoch vorerst nicht eingeführt werden.

„Insgesamt ist der deutsche Markt leider hinter den Erwartungen zurückgeblieben“, sagt Welter. Lediglich vier Prozent betrüge hierzulande der Marktanteil von Direktversicherern, schätzt sie. Wenig im Vergleich zu Großbritannien. Dort betreut die Schwester rund zehn Millionen Kunden. „In Deutschland ist das Versicherungsgeschäft noch stark an Vertreter gekoppelt“, sagt Welter. Die Akzeptanz von Telefondienstleistern steige jedoch. „Der Siegeszug des Internets hat uns sehr geholfen“, sagt sie. „Seit Reisebuchungen im Internet oder Onlinebanking alltäglich geworden sind, haben Telefongesellschaften viel von ihrem halbseidenen Image abstreifen können.“ Auch für 2006 rechnet die Firma deshalb mit einer erneuten Umsatzsteigerung im zweistelligen Bereich und einem Umsatz von 114 Millionen Euro. mho

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben