DISKUSSION IM INTERNET : „Es wird immer Bauwerke geben, die polarisieren“

Auch gestern wurde auf der Tagesspiegel-Internetseite rege über den Alexanderplatz diskutiert:

COMIC-ARCHITEKTUR

„Die Alexa-Fassade finde ich sehr gut. Für mich stellt sie sich als Ausdruck einer ansprechenden Comic- Architektur im Stadtbild dar.“

BETEILIGTER STADTRAT

„Wer, wie Stadtrat Gothe, bis vor zwei Jahren in der Stadtentwicklungsverwaltung saß und an der jetzigen Form des Alexanderplatzes gewerkelt hat, der muss den Platz mögen.“

ALLEN RECHT MACHEN?

„Kann man es jedem in dieser Stadt recht machen? Es wird immer Bauwerke geben, die polarisieren. Ich sehe nur keinen Grund, sich immer gleich dermaßen künstlich aufzuregen und zu dramatisieren. Dann lässt man eben den Alexanderplatz oder Potsdamer Platz oder meinetwegen ganz Berlin links liegen. Mir geht diese Meckerkultur auf den Geist, für Lob und Anerkennung scheint heutzutage kein Platz mehr zu sein. Immer schön negativ.“

FASZINIEREND

„Ich fände das total spannend und faszinierend, wenn am Alex ein Wolkenkratzerensemble entstehen würde. Das würde die Gegend massiv aufwerten“.

ERFRISCHEND

„Dieses Rumgemecker an der Alexa-Fassade geht mir ziemlich auf den Keks. Sie ist eher erfrischend“

PLATZ FÜR HOCHHÄUSER

„Ich mag an Berlin besonders die Gegensätze. Auch Wolkenkratzer gehören dazu.“ Tsp

Diskussion unter:

wwww.tagesspiegel.de/berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben