Diskussion in der Urania : Wohin rollt Berlins Verkehr im Jahr 2025?

Da rollt was zu auf Berlin – ist die Hauptstadt für den Verkehr der Zukunft ausreichend gerüstet? Darum geht es bei einer Veranstaltung der Architektenkammer und des Tagesspiegels am heutigen Montag in der Urania in Schöneberg. Sie sind herzlich eingeladen.

Berlin-Tiergarten, die Potsdamer Straße ist mal wieder kaputt. Auch darüber wir erst vor wenigen Tagen berichtet.
Berlin-Tiergarten, die Potsdamer Straße ist mal wieder kaputt. Auch darüber wir erst vor wenigen Tagen berichtet.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Bis 2025 wird mit 270.000 zusätzlichen Bewohnern gerechnet. Doch die Pläne des Senats zur Entwicklung des Straßenverkehrs und des Öffentlichen Nahverkehrs berücksichtigen dies noch gar nicht. Obwohl die Zahl der Autos und Pendler in Bussen und Bahnen wohl deutlich zunehmen wird. Drohen Dauerstau und volle Busse? Es diskutieren Burkhard Horn von der Senatsverkehrsverwaltung, ADAC-Vorstandsmitglied Volker Krane und Eva-Maria Scheel, Landesvorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrradklubs (ADFC). Gerd Nowakowski, Leitender Redakteur des Tagesspiegels, moderiert die Diskussion. Beginn: 19.30 Uhr. Eintritt frei. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben