Berlin : Doktor h.c.

Carlos Fuentes geehrt

-

Der mexikanische Schriftsteller Carlos Fuentes hat zu allem eine Meinung und sagt sie auch. Neben Gabriel García Márquez und Mario Vargas Llosa ist Fuentes eine der wichtigsten Stimmen der Literatur Lateinamerikas. Gestern wurde ihm in Anwesenheit des mexikanischen Botschafters Jorge CastroValle Kuehne und des Präsidenten der FU Dieter Lenzen die Ehrendoktorwürde der Freien Universität verliehen. Geehrt wurde er vor allem als Kulturvermittler und kritischer Intellektueller, der die Zivilgesellschaft stärke. Diesem Ruf wurde er gerecht. Mit jugendlicher Frische verkündete der 75-jährige, Lateinamerika und Europa hätten viele Gemeinsamkeiten. „Wir haben uns unsere Freunde ausgesucht, aber nicht unsere Familien und Nachbarn.“ stri

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben