Berlin : Dokumente aus dem Leben von Strauß Ausstellung über CSU-Politiker in Mitte

Die Ausstellung über den Politiker Franz Josef Strauß in der Bayerischen Vertretung öffnet am kommenden Wochenende für die Öffentlichkeit ihre Türen. Die von der Hanns-Seidel-Stiftung zusammengestellte Schau „Franz Josef Strauß – Ein deutsches Leben“ in der Behrenstraße 21/22 in Mitte ist Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Die Ausstellung zeichnet nach Angaben der Landesvertretung ein objektives und wissenschaftlich fundiertes Bild über den Politiker, Staatsmann und Menschen Franz Josef Strauß (1915-1988). Gezeigt werden Dokumente, Fotos, Plakate und Karikaturen aus dem politischen und privaten Leben von Strauß.

Zu sehen ist den Angaben zufolge auch ein neuer Film, der unter anderem Strauß’ Beitrag zur Wiedervereinigung und sein Engagement für ausreisewillige Bürger der DDR würdigt. Die Ausstellung wurde zum 20. Todesjahr des langjährigen bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden konzipiert. Strauß starb am 3. Oktober 1988.

Die Ausstellung war der Vertretung zufolge nach ihrer Eröffnung am 11. Juli auf ein breites Interesse bei den Berlinern gestoßen. Deshalb habe man sich entschlossen, die Schau für zwei Tage der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Während des Sommers soll sie vor allem von Schüler- und Besuchergruppen aus dem Freistaat besucht werden. Ab Herbst ist sie in Bayern zu sehen. ddp

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar