Berlin : Doppelmord?: Tote Frau im Kofferraum, toter Mann in Wohnung

sve

Zwei Tote sind am Freitagmorgen in Neukölln gefunden worden. Die Leiche einer rund 30-jährigen Frau wurde in einem Kofferraum am Britzer Martin-Wagner-Ring entdeckt, sagte ein Polizeisprecher. Der offenbar durch einen Kopfschuss getötete etwa zehn Jahre ältere Mann lag in einer nahe gelegenen Wohnung. Die Identität beider Personen war bei Redaktionsschluss noch nicht vollständig geklärt, es seien aber "wahrscheinlich Deutsche", so die Polizei. Auch die Todesursache der Frau stand noch nicht fest, da die Obduktion andauerte. Sie könne erschlagen worden sein, hieß es. Die Mordkommission schließe eine Beziehungstat nicht aus. Es sei denkbar, dass der Mann zunächst die Frau und dann sich selbst umgebracht habe. Ob die beiden verheiratet waren, konnte ebenso wenig beantwortet werden wie die Frage, ob die Toten sich anderweitig kannten.

Die Frau wurde um 9.40 Uhr von der Polizei in dem VW-Polo gefunden, der Mann um 11.10 Uhr. Dass trotz der frühen Tatzeit noch am späten Nachmittag keine näheren Angaben über die Identität der Opfer gemacht werden konnten, begründete die Polizei mit "umfangreichen Tatortarbeiten". Offenbar gestaltete sich die Spurensicherung besonders kompliziert. Nicht bestätigen wollte die Polizei Angaben, wonach "mehrere Schüsse" in dem Mietshaus gefallen seien. Das Haus liegt in der ruhigen Gegend unweit des Britzer Gartens. Der Martin-Wagner-Ring geht etwas unterhalb des Britzer Dammes von der Gutschmidtstraße ab.

Die letzte Beziehungstat mit Todesfolge in Berlin liegt erst eine Woche zurück. Am vorletzten Donnerstag erschoss ein Ehemann seine Frau in der Passauer Straße und verletzte dann Angestellte und Kundinnen, die sich in dem Nagelstudio aufhielten, mit einer Handgranate.

0 Kommentare

Neuester Kommentar