Berlin : Doppelter Einsatz

Kylie Minogue singt bei der „Echo“-Gala und beim „The Dome“-Konzert

-

Viel zu tun hat PopSängerin Kylie Minogue Anfang März in Berlin. Am 5. März tritt die Australierin bei der Chart-Show „The Dome 29“ im Velodrom auf, tags darauf bei der Verleihung des „Echo“-Musikpreises im ICC. Dort wird auch Sängerin Pink auf der Bühne stehen. Karten gibt es allerdings nur noch für das „The Dome“-Konzert im Velodrom an der Landsberger Allee, bei dem sie ihre neue Single „Red Blooded Woman“ und ihren aktuellen Hit „Slow“ singt. Kylie bestreitet zusammen mit rund zwei Dutzend Musikern aus dem In- und Ausland eine dreieinhalbstündige Show. Erwartet werden US-Rapper und Grammy-Gewinner Outkast , Enrique Iglesias und die in Kanada geborene Sängerin Nelly Furtado . Durchs Programm führen Sängerin Yvonne Catterfeld und ihr Kollege Ben. 10000 Popfans erwarten die Gastgeber in der Halle. Es ist eine gewichtige Show, die da auf Berlin zurollt: 65 Tonnen Material werden von 15 Trucks in die Stadt gebracht. Vier Mal im Jahr macht „The Dome“ in Deutschland Station. Über 280 000 Fans waren seit dem ersten Konzert der Reihe am 25.Januar 1997 in der Arena Oberhausen dabei. ling

Karten für die „The Dome“-Party gibt es für 32,50 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter Telefon 44304430.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben